Sabine Eckart und ihre Hunde
Sabine Eckart und ihre Hunde  

 

Auf vielen Seiten von Rasseliebhabern steht:

 

Einmal Beauceron - Immer Beauceron.

 

Auch auf dieser Homepage steht es also... denn auch für uns stimmt es!

 

Eigentlich wollte ich schon von klein auf einen Hund.

 

Da meine Eltern erst nicht zustimmten, fing ich an mir Nachbarhunde "auszuleihen" und mit ihnen die Felder rund um mein Heimatdorf unsicher zu machen.

Eines Tages brachte meine Mutter von einem Besuch bei Bekannten Nicky mit - einen Dackelmischling, den sie so vor dem Tierheim bewahrt hatte, da die Bekannten mit seinem Eigensinn nicht zurecht kamen.

Unser lustiger, aber auch manchmal sehr eigenwilliger Familiendackel brachte mir die Grundzüge im Zusammenleben mit Hunden bei. Er wurde fast 14 Jahre alt.
 

Mit 16 erfüllte sich dann mein sehnlichster Wunsch nach einem eigenen Hund - mein Alex zog bei uns ein, ein Rottweiler-Dobermann-Mischling. Er begründete meine Liebe zu großen schwarzen Hunden und begleitete mich über 10 Jahre lang, bis er an den Nebenwirkungen eines Medikamentes in meinen Armen starb.

 

Jahre später brachten meine Eltern aus einem Spanien-Urlaub Gerri mit - ein Mix aus - ja was eigentlich?

In einem spanischen Tierheim geboren, von dort "adoptiert" - außer füttern kümmerten sich diese Leute nicht viel um ihn - fiel er streunend meinen Eltern auf. Nach Gesprächen mit seinen "Besitzern" brachten sie ihn kurzerhand mit. Es gelang mir seine Meinung von "nett, daß du mich fütterst" in "lass uns was miteinandern unternehmen" zu ändern. Gerri hatte Herzprobleme und ab und zu epileptische Anfälle, starb aber letztendlich an Krebs.

 

Als ich zu meinem (damals) zukünftigen Mann zog war wie gesagt klar - mich gibt es nur mit Hund.
Irgendwann hatte ich von einer Rasse gehört und auch mal ein Bild davon gesehen - eine Rasse mit komischem Namen, die aber meinem geliebten Alex optisch glich.
So fing ich an mich genauer zu informieren und stellte fest - das passt nicht nur optisch in mein Wunschbild eines Hundes, auch die "inneren Werte" sind so, wie ich mir meinen Hund vorstelle.

 

So begann mein Leben mit der Rasse "Beauceron".

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Eckart